Wer heute geeignete Mitarbeiter finden möchte, muss so einige Dinge dabei beachten. In unzähligen Bereichen sind Stolperfallen.  Wie Sie in Zukunft Ihrer Fehler bei der Mitarbeitersuche reduzieren, erfahren Sie in diesem Artikel. 

Fehler #1 Sie nutzen online Stellenanzeigen 

Natürlich sollten Sie sich als Betrieb nicht mehr nur auf eine Online Stellenanzeige verlassen, aber sie sollte die neuen Wege der Mitarbeiterfindung nutzen. Social Media Recruiting ist momentan das effektivste und bewärteste Konzept, um Mitarbeiter zu finden. Technisches Vorwissen und Umgang mit Marketingkampagnen sind hier jedoch die Vorraussetzung. 

Fehler #2 Bewerbungen nicht lesen 

Wir wissen,  dass es anstrengend und nervig sein kann, sich mehrere Bewerbungen durchzulesen. Anstatt  auf manche nicht zu antworten oder diese gar nicht erst zu lesen und abzulehnen, sollten Sie stattdessen es durchgehen und überprüfen ob Ihr Traummitarbeiter dabei ist.   

Kleiner Tipp noch am Rande: Legen Sie nicht allzu großen Wert auf bisherige Ausbildungen, sondern legen Sie mehr den Fokus auf die Softskills, das vorhandene Können für den Einsatzbereich und die dazugehörige Motivation.  

Fehler #3 Vorteilhafte Punkte in der Stellenanzeige verschweigen 

Sie haben einen guten Betrieb? Wieso nicht zeigen? Bei einer Stellenanzeige vorteilhafte Punkte von Ihrem Betrieb Preiszugeben kann nur Vorteile mit sich bringen. Im Gegenteil, sie heben sich somit auch von ihren Konkurrenten ab und zeigen wiese die Bewerbung an Sie gehen sollte.  

Was genau sie jetzt ausmacht, wissen Sie am besten selbst, aber einige Punkte, die Sie nicht verschweigen dürfen wenn sie diese haben, sind: 

– Flexible und freie Arbeitszeiten  

– Gute Anbindungen (möglicherweise in der Nähe des Bahnhofs) 

– Eine verwendbare Küche am Arbeitsplatz 

Und so weiter. Die Liste könnte noch lange so weiter gehen, aber die Botschaft sollte klar geworden sein. Zeigen Sie was Ihr Betrieb zu bieten hat! 

Fehler #4 Falsche Informationen weitergeben 

In der Stellenanzeige zu lügen ist wohl der schlimmste Fehler der passieren kann. Dort sollten Fakten stehen. Also bloß nicht irgendwelche Vorteile und ein hohes Gehalt versprechen, wenn dieses gar nicht eingehalten werden kann. So etwas ist nicht nur abschreckend für Bewerber, sondern schmälert  auch die Seriösität für Ihren Betrieb. In Städten hat sich sowas schnell rumgesprochen.  

Fehler #5 Alles alleine machen 

Wir leben in einer digitalen Welt und da einen Überblick zu behalten und keine Fehler zu machen ist eine enorm anstrengende Aufgabe. Sie leiten einen Betrieb und können sich nicht um alles allein kümmern. Aber es gibt dafür eine einfache Lösung: Social Recruiting.  

Es ist simpel, Sie nutzen attraktive online Kampagnen in Zusammenhang mit einem Filtersystem. Somit werden nicht nur suchende Bewerber auf Sie aufmerksam, sondern auch Bewerber die vielleicht unglücklich in ihrem aktuellen Betrieb sind.  

Es klingt zu schön um Wahr zu sein, doch das ist die Zukunft der Mitarbeitergewinnung.